Grafschaft Wernigerode - 1789 preußisch
County of Wernigerode - prussian
Comté de Wernigerode - prussienne

Geschichte der Grafschaft Wernigerode

Links

Die Grafen von Haymar/Haimar verlegen 1121 ihren Sitz auf die Burg Wernigerode am Nordrand des Harzes. Sie haben neben Grafschaftsrechten auch die Verwaltung des Reichsforstes am Nordostharz inne. Hinzu kommen Vogeteirechte über die Klöster Brübeck und Ilsenburg sowie 1343 Grafschaftsrechte um Wernigerode, die sie von den Grafen von Regenstein erlangen.

Schon 1268 tragen sie die Grafschaft Wernigerode den Markgrafen von Brandenburg zu Lehen auf, 1381 dem Erzstift Magdeburg.

1429 sterben die Grafen von Wernigerode aus und die Grafschaft geht an die Grafen von Stolberg über. Die Lehnsherrschaft wechselt 1449 von Magdeburg wieder an Brandenburg.

Seit 1645 nennt sich eine Linie der Grafen von Stolberg Stolberg-Wernigerode. Ab 1680 kommen die landesherrlichen Rechte verstärkt an Brandenburg/Preußen, welches 1714 die Steuer- und Militärhoheit übernimmt. Die mediatisierten Grafen Stolberg-Wernigerode behalten aber noch einige Hoheitsrechte. 1807 kommt die Grafschaft an das Königreich Westphalen und 1814/22 wieder an Preußen. Die Grafen behalten noch bis 1879/1931 standesherrliche Vorrechte, obwohl die Grafschaft seit 1876 gänzlich in Preußen eingegliedert ist. Heute ist die Grafschaft ein Teil des Bundeslandes Saschsen-Anhalt.

Karte Niedersachsen 1789

 

weitere empfohlene Bücher

Euratlas Periodis Expert Geschichtsatlas von Europa
ganz Europa, das Mittelmeer und der Nahe Osten
vom Jahr 1 bis zum Jahr 2000
für jedes Jahrhundert eine Karte
mehr

Deutschland 1789 - interaktiver Atlas
Sie wollten schon immer wissen
woher Ihre Vorfahren stammen?
wem das heimatliche Gebiet gehörte?
mehr

Nordrhein-Westfalen

Deutschland / Germany / Allemagne

 
Web www.hoeckmann.de

Startseite

info@hoeckmann.de

Impressum/Disclaimer Sitemap

Bücher

08.09.15 © Höckmann

www.ruhr-projekt.de