Wachtendonk

  Die heute zum Kreis Kleve gehörende Gemeinde Wachtendonk war bis 1795/1801 Teil des seit 1713 preußischen Teils des Oberquartiers Geldern.
1196 Arnold von Wachtendonk wird als erster seines Geschlechts genannt
1252 / 57 durch Jahresringe datierte Holzbauten aus dem Bereich der Bruch- und Feldstraße lassen auf die Existenz einer befestigten Burgsiedlung schließen.
1326 erste schriftliche Erwähnung von Burg, Burgsiedlung und Mühle Wachtendonk
1354 Wachtendonk wird erstmals "Stadt" genannt

1381

Errichtung einer dem Hl. Michael geweihten Kapelle in der Stadt Wachtendonk (die spätere Pfarrkirche)

1422 Die Stadtmauer wird erstmals genannt

1434

Burg und Stadt Wachtendonk werden der Landesherrschaft des Herzogs von Geldern unterstellt

1440

Wachtendonk wird an den Herzog von Kleve verpfändet
1473 Burg und Stadt Wachtendonk gehen endgültig an den Herzog von Kleve über
1503 / 04 Burg und Stadt werden durch den Herzog von Geldern zurückerobert
1578 Wachtendonk wird durch die niederländischen Generalstaaten eingenommen und stark befestigt
1588 nach schwerer Belagerung erobern die Spanier Burg und Stadt
1600 Wachtendonk wird wieder von den Generalstaaten eingenommen
1605 die Burg wird zugunsten des Ausbaues des Festungsgürtels um die Stadt abgebrochen, die Stadt wird wieder von den Spaniern erobert. In diesem und in dem folgenden Jahr wird der "Pulverturm" auf den Fundamenten eines mittelalterlichen Stadtturms in seiner heutigen Gestalt neu erbaut
1608 Schleifung der Festung Wachtendonk
1618 und 1708 zerstörten große Stadtbrände die Stadt

1634

nach dem Abbruch der Burg erbaut der Herr von Wachtendonk das Haus "den Hoff" in der Neustraße, das in diesem Jahr erstmals genannt wird.
1713 Wachtendonk fällt an Preußen
1825 Stadt und Land Wachtendonk werden zu einer "Gemeinde" vereinigt
1.7.1969 Kommunale Neugliederung, die bisher selbständigen Orte Wachtendonk und Wankum werden zu einer neuen Gemeinde mit dem Namen "Wachtendonk" zusammengeschlossen.
1975 durch die Kreisreform kommt Wachtendonk zum Kreis Kleve
  heute zählt Wachtendonk rd. 7700 Einwohner.
  Quelle:  www.wachtendonk.de
 

up / nach oben - Deutschland / Germany / Allemagne

 
Web www.hoeckmann.de

Startseite

info@hoeckmann.de

Impressum/Disclaimer Sitemap

Bücher

08.09.15 © Höckmann

www.ruhr-projekt.de