Museum Ostwall - eine der Beuys-Vitrinen

Ich weiß ehrlich gesagt nicht welche offizielle Interpretation es zu den nicht wenigen Beuys-Objekten im Museum gibt. Ich weiß auch nicht ob Kunst von können oder von künden kommt. Jedoch fände ich es deutlich interessanter zu sehen was Künstler heute in Dortmund schaffen. Mit Begeisterung habe ich z.B. einige der Ausstellungen der Fachhochschule im Dortmunder U gesehen. Was dort gezeigt wurde fand ich sehr viel interessanter als Jupps vergammelten Käse, der sicherlich in den 60er oder 70er Jahren schockierte, als in den deutschen Wohnzimmern vorwiegend die Spitzweg-Drucke hingen. So gelungen das damals sicherlich auch war, so wenig halte ich es heute für notwendig mehr als eine Vitrine davon in einem Museumbau zu finden, dessen Quadratmeter-Preis der Ausstellungsfläche mehr als astronomisch ist. Ich fühle mich dann immer an H.P. Kerkeling erinnert: HURRZ

Nordrhein-Westfalen Atlas North Rhine Westphalia - Radkarten Nordrhein-Westfalen

Museumsführer Ruhrgebiet - das Dortmunder U bei Wikipedia - Museum Ostwall

< previous - zurück

vor - next >

nächste Seite - next page zum Anfang - Start

Startseite

info@hoeckmann.de

Impressum/Disclaimer Sitemap

Bücher

23.05.16 © Höckmann

www.ruhr-projekt.de